Ich traf in der Schweiz erstes Mal mit der Ungerechtigkeit


Autor:Fuad Agayev

Einsprache gegen das Ergebnis der Prüfung

Sehr geehrte Damen und Herren

Ich habe mich in ST.Gallen in Winkelin bei Motorfahrzeug angemeldet, um meinen Fahrausweis zu wechseln. Am 29 September um 10.35 Uhr wurde ich zur praktischen Prüfung eingeladen. Ich traf in der Schweiz erstes Mal mit der Ungerechtigkeit. Vor der Prüfung war ich schockiert, was ich sah. Ein Iraner war unzufrieden mit dem Ergebnis seiner Prüfung. Der Iraner habe gesagt, dass der Prüfer ihm von der Prüfung absichtlich ungenugend Not gegeben.

partner_st_gallen

Ich habe Telefon Nummer des Freundes des iranes genommen. Um 10.40 Uhr traf ich mich im Koridor mit dem Prüfer, der auch der Prüfer des Iraners war. Er teilte mir mit, dass er mich gerade jetzt prüfen wird. Ich habe die mitgenommene Unterlage mit dem Ausweis ihm abgegeben und ihm auch mitteilte, dass ich mit einem Auto kam.

Der Prüfer lad mich bis zum Auto ein, dort vor der Fahr das Auto zu kontrollieren. Er überprüfte alle lampe. Ich habe ihn informiert, dass hintere und ordere Glühbirne von Scheinwerfer Deffekt hat. Der Prüfer fragte mir nach dem Autoservicesbuch. Leider konnte ich das Buch nicht finden, weil das Auto nich mit gehört. Nach meiner Antwort begann er selbst im Auto diejenige Unterlage mit Buch zu suchen. Aber er machte das, ohne meine Genehmigung.

Ich denke, er fand das Buch und andere Unterlage im vordere Tasche des Autos. Er hat manche Code und Nummer unter der Unterlage genommen und für sich kopiert. Ich möchte Ihnen fragen? Hatte der Prüfer Recht, ohne Erlaubnis des Autobesitzer geschlossene Raum des Autos nach etwas zu suchen? Der prüfer teilte mir mit, Auto zu fahren, ohne über die Anweisungen der Prüfung abzuklären. Er sagte mir, er wird mir nur mir Links- und Rechtsabbiegen zeigen. Ich begann, abzufahren und fuhren vor mir zwei Autos. Erste war ein Bus, der in rechter Seite existierter Haltstelle anhielt. Das zweite Auto mit linke Zeichen den Bus überholte.

Ich wollte nach dem Auto den Bus mit rechte Zeichen auch überholen. Zu dieser Zeit fuhr der Bus ohne linke Zeichen. Bei dieser Situation hatte ich Recht. Der prüfer und Buschffeur haben das auch gesehen. Jetz Sie können auch entscheiden, bei solchen Situationen wer schuldig ist ?. Und dann fuhren wir in die Richtung Magisterweg.

Um in den Hauptweg zu fahren, musste ich den Verkehr in linker Seite sehen. Ich musste zu erst die auf von linker Seite fahrende Autos warten und dann selbst fahren. Ich machte das. In linke Seite gab es keinen Verkehr und stand ein Auto. Das hatte ein Problem. Er hatte die Notleuchte blincken lassen.

Der Autofahrer dasjeniges Autos war nicht im Auto und hat mit Hand mir den Weg gezeigt. Ich denke, bei dieser Situation gab es keine Regelverletzung. Da ich das stehen bleibende Auto nich wartete, reklamierte mich der Prüfer und liess mich den GPS Video Detektor abschalten. Ich möchte zu Zuständigen fragen, ob der Prüfer solche Rechte hat, den Video abschalten zu lassen.

Ich habe Problem mit der Sprache, weil ich nur ein Jahr in der Schweiz. Der Prüfer hat angewiesen, in die Richtung Wittenbach zu fahren. Ich fuhr lange und endlich kamen wir eine 30 h/km Strasse an. Ich fuhr mit 20 h/km Geschwindigkeit, weil vor mir ein Auto gleiche Geschwindigkeit hatte.

22221831_278256866003499_7474620626906141797_n.jpg

Wer kann mir diese Situation erklären, was sollte ich tun?. In einer 30 H/KM Strasse verlangte von mir der Prüfer zu bremsen. Wir fuhren danach mit dem Weg 60h/km und dann 80h/km. Auf der Autobahn vor mir fuhr ein LKV mit der Geschwindigkeit 65 h/km und gegen Verkehr fuhren viele Autos. Darum musste ich hinter LKV mit der 65h/km warten, bis den Weg in linkerer Seite frei war. Ich überholte danach das LKV mit der Geschwindigikeit 80 h/km.

home@2x-e285a77c

Wir fuhren auf der Autobahn in die Rechtung ST.Gallen mit der Geschwindigkeit 100h/km. Wehränd Fahrzeit zeigte der Prüfer mir rechte Weg, um dort zu fahren. In vorne ist die Autobahn in zwei Richtun geteilt, in Richtung ST.Gallen und ST.Gallen-Zürich. Obwohl der Abstand zwischen unserem Auto und linke Richtung zimlich kurz war, wies der Prüfer mir an, in rechte Autobahn zu fahren. Zu dieser Zeit fuhr ich mit linker Richtung weiter, um vor mir fahrendes Auto nicht zu gefährden.

22089674_278256922670160_1158015596199925134_n

Wegen falschem Hinweis wandte ich dem prüfer ein. Nach der Fahr kamen wir wieder ins Büro des prüfers zürick. Bevor wir aus Auto ausstiegen, zeigte der prüfer mir eine Unterlage sie zu unterschreiben. Ich beantwortete, dass vor Unterschreiben das ergebnis der Prüfung wissen möchte.

Darauf teilte er mir mit, dass ich die prüfung nicht bestand. Ich fragne dem Prüfer nach seinem Chef, aber antwortete er mich nicht. Darum kam ich ins Büro und mich mit seinem Chef traf. Der Chef hörte mich leider nicht zu. Er hat seinen Mitarbeiter rechtfertigt. Obwohl ich alles dem Chef erzählt, hat er mich nicht ernstgenommen. Anschlissend kam er nach Hause und konnte aufgrund diesem Fall zwei Tage nicht schlafen. Ich bin ein Mann, der grosse gesundheitlichen Probleme hat. Ich appelliere an die bei diesem Fall verantwortlichen Persönen, Michael Schumacher kann auch bei diesem Prüfer die Prüfung bestehen.

Ich frage, wenn Prüfer bei mir so viele fehle gesehen hat, dann warum hat mir beim ersten fehle nicht angekündigt und mich zurück gebracht ?

Obwohl der Prüfer behauptet, dass er bei mir mehrere Fehle gesehen hat, hat er mir erlaubt, mit ihm eine Stunde lang mit ihm zu fahren. Also er hat seine prüfung bis zum Ende fortgesetzt. Für was war dann diese Prüfung?, Wer wird mir darüber Antwort geben?. Warum der Prüfer mich von ST.Gallen zu weit genommen? Warum der Prüfer mich nicht gefragt, ob ich sein Deutsch verstehe oder nicht? Warum hat der Prüfer vor der Prüfung über der Regel der Prüfung mich nicht abgeklärt? Er musste über Ebene meines Deutsches erfahren, sonst konnte ich Unfall machen. Warum hat der Prüfer den GPS Vidio abgeschaltet? Warum hat er ohne mein Erlaubnis, in Auto nach etwas gesucht? Aus oben erwähnten Gründen wende ich mich an Sie, Ergebnis meiner Prüfung zu widerrufen, sonst werde ich die Zuständige vor Gericht stellen.

Ich verlange von euch  Untersuchung beginnen. Wenn es kein Ergebnis gibt, werde ich an das Gericht appellieren

Ich habe ein Auto gefahren, seit ich 16 war. Ich habe 30 Jahre Erfahrung. Ich wurde von einem Auto in Armenien, Aserbaidschan und Russland und in Kanada gefahren  Ich denke, dass das Testergebnis eine Beleidigung für meine Persönlichkeit ist-

Offiziell erkläre ich, dass der Prüfer, was über mich an mein Blatt Papier schrieb, alles eine Lüge ist

ich bedenke, dass diese Person speziell meinen Sinn gespielt und meine Persönlichkeit mit seinem Verhalten beleidigt hat, ohne dass meine Erlaubnis den vorderen Koffer von jemand anderes Auto überprüft hat

 

Mit freundlichen Grüssen

Fuad Aghayev